Gewusst wie! – QualifyYouth 2016

  • 0

Gewusst wie! – QualifyYouth 2016

Eins kann man wohl über das diesjährige QualifyYouth-Seminar sagen: es war unglaublich vielseitig!
Am Ende des Seminars hört man von Vielen in der Abschlussrunde, was für Ideen ihnen gerade im Kopf rumfliegen und was man alles in den Kreisen zuhause ausprobieren kann. Aber das wundert mich kaum, denn man hat ja auch so viel erlebt in diesen wenigen Tagen.
Wie oft stehen wir vor der Herausforderung, mit verhaltensauffälligen Kindern zu arbeiten, und scheitern? Arno Backhaus hat uns mit in die Perspektive eines AD(H)S’lers genommen und wohl die bestehenden Ansichten auf das Verhalten der Betroffenen komplett umgeworfen. Mit vielen Beispielen aus dem eigenen Leben und Tipps hat er uns Mitarbeitern viele Möglichkeiten gezeigt, um in Zukunft viel besser mit den Kindern umzugehen.
Ein weiterer Gast war Ingo Müller, der mit uns „Jugendarbeit in 4D“ analysiert und ausgewertet hat. Was macht Jugendarbeit stark? Was sagen die Menschen dazu? Wie sieht es in unserer Gemeinde aus? Was kann man verbessern? Was ist gut so? Alles Fragen, mit denen wir uns dort beschäftigt haben und viele neue Visionen, die der ein oder andere mitnimmt.
Wie kann ich die Menschen so mit meinem Thema begeistern, dass sie sich noch lange daran erinnern? Eike Schmidt hat uns gezeigt, wie man aus Steinen Schafe und aus Plastikflaschen Menschen machen kann und damit seine eigene Geschichte erzählt. Welche Objekte kann man wofür benutzen und was merken sich die Leute? Es war ein arbeitsreicher Tag mit viel Lachen, aber auch dampfenden Köpfen.
Und als ob das alles nicht kreativ genug war, gab es dann für die Musik-und Lobpreisbegeisterten unter uns noch ein Workshop-Angebot von Melina Carmichael, bei dem man alles über den perfekten Lobpreis lernen konnte.  Welche Arten von Texten eignen sich dafür und wie leitet man einen Lobpreis-Block am besten an? Wir haben die Antworten bekommen.
Neben diesem Programm gab es aber auch sonst noch viele Angebote, um die freie Zeit für Sport, Spiel oder Zeit mit Gott zu nutzen. Für den einen oder anderen waren aber auch das nächtliche Geländespiel oder der Gottesdienst mit Abendmahl und Message von Ingo Müller ein Highlight. Und auf welchem Seminar bekommt man schon ein 3-Gänge-Menü und darf nebenbei noch eines der kniffeligsten Rätsel der Menschheitsgeschichte aufdecken?
Am Ende kann man wohl sagen, dass bei QualifyYouth wohl jeder etwas gefunden hat, was ihn interessiert bzw. inspiriert hat und deswegen auch ein jeder in der Runde mit neuer Motivation zurück nach Hause und auch in die Jugendarbeit geht und dort ein Segen sein kann.
Jugendarbeit – wir wissen jetzt wie!

Nick & Rieke (Augenzeugen)