Smart Slider
Customizable
Customizable
previous arrow
next arrow

News

Lichtstrahlen von heute!

Der Ruf nach Gnade aus dem Abgrund
Hattest du schon einmal das Gefühl, Gott ist ganz weit weg? Vielleicht, weil du versagt hattest, weil etwas zwischen dir und einem/r Freund/in oder zwischen dir und Gott stand? Unser Psalmbeter kennt das. Wie geht Gott mit Menschen um, die verzweifelt zu ihm kommen, weil sie gesündigt haben? Der Psalm durchbetet diese Frage kunstvoll: In der ersten (V.1-2) und in der dritten Strophe (V.5-6) wendet sich der Psalmbeter in seiner Not an Gott. In der zweiten (V.3-4) und vierten Strophe (V.7-8) erinnert er sich selbst daran, dass Gott gerne vergibt. Dir, dem Einzelnen (V.3-4) – und Israel, dem Volk Gottes (V.7-8). Luther bezeichnete Psalm 130 als „paulinischen Psalm“, weil hier wie in Römer 1,16-17, deutlich wird Gott ist gnädig. Er bewirkt, dass die vor Gott gut dastehen (V.4.7-8), die auf ihn warten, hoffen und vertrauen (V.1-2.5-6.7a). Stell dir vor: Du stehst vor dem lebendigen Gott – vor dir nur Schönheit und Vollkommenheit. Was fällt dir auf? Du wirst merken: Nur, weil Gott gnädig ist, bist du nicht verloren, sondern gerettet. Wenn du dich dennoch verloren fühlst, dann lies Psalm 130 immer wieder, bis dein Herz versteht, dass Gott dir vergibt.Sünde hat nur Macht über uns, wenn wir sie verschweigen. Wer sie bekennt, wird frei von ihr.

Die „Lichtstrahlen“ sind eine tägliche Bibellesehilfe, die der EC schon seit über 100 Jahren veröffentlicht.
Lichtstrahlen Google Play Lichtstrahlen Apple ITunes

Kommende Veranstaltungen

⚠️ Aufgrund von Corona können wir aktuell keine Garantie darauf geben, welche Veranstaltung tatsächlich stattfinden. Ganz optimistisch lassen wir unseren Kalender an dieser Stelle aber online und informieren dann im Vorfeld die Zielgruppe einer Veranstaltung. ⚠️

?