Category Archives: Konfi

KonFESTival // 26.02. – 03.03.2020

Category : Allgemein , Beiträge , Konfi , Teen

Auch dieses Jahr nahmen wieder viele Gemeinden am Konfestival der Nordheide teil. Auf dem ersten Konfestival, vom 26.02. bis zum 29.02.20, trafen sich die Gemeinden Fintel, Scheeßel, Lauenbrück, Ramelsloh und Hanstedt auf dem Sunderhof in Hittfeld. Zum zweiten Konfestival kamen Konfirmanden aus Pattensen, Hamburg, Berenbostel und Ohof, um vom 29.02. bis zum 03.03.20 eine gemeinsame Zeit zu verbringen. 

Dieses Jahr stand das gesamte Event unter dem Motto „Olympia“. Ein darauf angepasstes Anspiel, Trikots und Flaggen an den Wänden, sportliche Aufwärmübungen und ein passendes Geländespiel brachten Olympia in den Norden. Gemeinsam verbrachten wir gemeinsam viele schöne Tage.

Es wurden Jugendgottesdienste, genannt Power Hours, gefeiert. Die Band und die Moderation brachten den Saal zum hüpfen, dazu für Gott zu springen und ihn zu loben. Die Prediger brachten uns zum Nachdenken und gaben spannende Denkanstöße. Das Anspiel-Team verzauberte mit einer packenden Story aus dem Olympia-Camp. Und der Monkey Dance von Hillsong, der das tägliche Warm-Up war, brachte viele an ihre Grenzen der Ausdauer. 

Auch sonst kam der Sport nicht zu kurz. In zahlreichen Workshops wurde geboxt, getanzt, Fußball gespielt, die Frisbee geworfen oder Kraftübungen gemacht. Während die Sportbegeisterten sich ordentlich auspowerten, kamen auch die kreativen Köpfe auf ihre Kosten: Armbänder basteln, T-Shirts und Taschen bemalen, Holzkreuze schmirgeln oder Traumreisen bestreiten. 

Wer bei den Workshops noch nicht auf seine Kosten kam, den holte spätestens das Geländespiel ab. In unterschiedlichsten olympischen Disziplinen konnten die Teilnehmer sich Goldmedaillen erspielen, die einen Vorteil beim spannenden Finalspiel brachten. 

Nach jedem actionreichen Tag wurde es abends etwas ruhiger. Bei Cocktails, Zuckerwatte, Hot Dogs, einer gemütlichen Runde Werwolf oder bei einer Runde Mario Kart ließen wir den Abend ausklingen. Zum Abschluss gab es in den Gemeinden dann noch eine kurze Andacht, danach fielen die meisten müde in ihr Bett, damit sie am nächsten Tag wieder voll durchstarten konnten.

Ein Highlight für viele war auf dem Konfestival sicherlich auch Mr. Joy, welcher uns mit seiner Jonglage, Einradkünsten und Illusionen zum Staunen brachte und dies immer wieder mit dem Glauben in Verbindung brachte. 

Alles in allem war es ein tolles Konfestival mit einem bunten Programm. Es lief nicht immer alles rund, aber eine Menge Mitarbeiter hängten sich rein, sodass am Ende alle glücklich nach Hause fahren konnten. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Birte Prange


JesusHouse 2017 – Jesus in unserem Haus

Zwischen Ende Februar und Anfang April dieses Jahres fand an sechs Orten im Raum Nordheide die evangelistische Jugendwoche JesusHouse statt, in deren Rahmen junge Leute durch kreativ gestaltete Abende zur Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben eingeladen werden sollten. Hierzu entschied sich die Nordheide für eine Ausrichtung auf die Zielgruppe der 13- bis 17-jährigen und eine Umsetzung mit selbst gestaltetem Live-Programm. Im Vorfeld galt es dann, einige organisatorische Hürden zu meistern, Zweifel zu überwinden und Motivation zu stärken, aber trotz aller herausfordernder Situationen stand am Ende alles rechtzeitig bereit. So fiel der Startschuss für die Veranstaltungsreihen am 21. Februar in Ohlendorf. Es folgte eine Woche im März, in der JesusHouse gleichzeitig in Fintel, Gödenstorf, Hützel und Pattensen durchgeführt wurde. Die letzte Veranstaltung fand schließlich in der letzten Märzwoche in Winsen statt.

Direkt im Anschluss an die Woche in Winsen gab am 2. April dann ein Abschluss-Gottesdienst für alle Mitarbeiter der teilnehmenden Orte, um das Projekt JesusHouse in der Nordheide final abzurunden. Circa 80 junge Leute kamen in Gödenstorf zusammen, um gemeinsam dankbar auf die vergangenen Wochen zu blicken und sich über das Erlebte auszutauschen. Video-Sequenzen und Interviews mit einem Mitarbeiter aus jedem Ort gaben Einblicke in die bei allen Parallelen so unterschiedlich verlaufenen Veranstaltungen und anders als in den Veranstaltungswochen konnten alle Mitarbeiter hier selbst Teilnehmer sein und neue Kraft tanken. Randy Carmichael, EC-Jugendreferent im Kreisverband Nordheide, richtete stärkende Worte an die Anwesenden und ermutigte mit der Vorstellung verschiedener Kursangebote dazu, auch nach dem Ende dieser intensiven Zeit am Glauben und an der Jugendarbeit dranzubleiben.

Mit JesusHouse hat die Nordheide eine segensreiche und belebende, inspirierende und bewegende Zeit erlebt. Sowohl Mitarbeiter als auch Teilnehmer haben bereichernde Erfahrungen gemacht und es ist zu hoffen, dass jeder für sich persönlich etwas aus den Wochen mitnehmen konnte. Die Zukunft wird zeigen, ob und wie JesusHouse 2017 langfristig nachwirkt – es bleibt spannend!

 

Ricarda Reimers
(Redakionsleitung EC KV Nordheide)


EC-Kreisverband Nordheide